NEWS: Das Projekt JOB-RALLYE geht in die zweite Runde
eine gemeinsame Initiative von GVO und WTVS.

Mission?

  1. Generation „14+“ für Jobs in VS & Umgebung BEGEISTERN.
  2. Zukunftssicherheit & Attraktivität der Firmen vor Ort ERLEBEN LASSEN.
  3. ZUKUNFT SICHERN – mit Fachkräften „von hier“

Der Name ist bei der „Job-Rallye“ Programm: Mit den richtigen „Boxenstopps“ möglichst schnell zum Traumjob. Es ist eine gemeinsame Initiative von der WTVS (Wirtschaft und Tourismus Villingen-Schwenningen GmbH), dem GVO (Gewerbeverband Oberzentrum e.V.) sowie zahlreichen weiteren Partnern unter der Federführung von Frau Biermann-Gässler, Geschäftsführerin der Firma Biema.  Ziel der JOB-RALLYE ist es, die Attraktivität der lokalen Ausbildungsmöglichkeiten in den Fokus zu rücken und das Potential an Fachkräften vor Ort zu erschließen – praxisnah, unbürokratisch, zukunftsorientiert und mit jeder Menge Spaß. Mit der JOB-RALLYE bündeln wir die bestehenden Projekte „Connect“ und „Karrierekick“ – eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Arbeitgeber bieten ihre Firmentage, die sog. „Boxenstopps“ an. Schüler können sich dann dafür anmelden.

Wie funktioniert es konkret?

Haben Sie (wieder) Interesse einen Firmentag anzubieten?

Dann schreiben Sie eine Mail an die GVO-Geschäftsstelle mit Ihrem/n Wunschtermin(en). Wir bitten Sie dabei folgende beiden Punkte zu beachten:

1. Die bisherigen Erfahrungen im Projekt haben uns gezeigt, dass es sinnvoll ist, die Firmentage erst ab Ende Januar (hier Ende Januar 2018) anzubieten . Alle Firmentage die Sie von September – Dezember angeboten haben, wurden von den Schülern nur spärlich, oder gar nicht wahrgenommen. Daher unser Tipp: Firmentage erst ab Ende Januar 2018 planen.

2. Letztes Jahr hatten Sie die Möglichkeit kontinuierlich, fortwährend Firmentage über die JOB-RALLYE-Website einzustellen. Dies hat sich nicht bewährt. Daher werden wir in der kommenden Saison im ersten Schritt alle Firmentage von den Unternehmen sammeln und anschließend mit der Rekrutierung der Schüler beginnen. Fixe Terminvorgaben funktionieren in diesem Fall einfach besser.

Wir freuen uns daher über Ihre Terminvorschläge für die Firmentage bis spätestens 30.09.2017.

Wozu Job-Rallye?

Wir sind eine der 5 stärksten Wirtschaftsregionen Europas. Innovativ, leistungsstark, krisenfest durch Mittelstand und voller zukunftssicherer Ausbildungsplätze!
Zeit, die Generation 14+ erleben zu lassen, wo die Zukunft liegt: Vor Ort!

Vorteile für Schüler?

Die einmalige Chance, sich an nur einem Tag (=ein Boxenstopp) über ein komplettes Berufsbild, die Ausbildung und das Unternehmen zu informieren. Reinschnuppern, alles haut- und praxisnah erleben und erste Kontakte zu den Personalentscheidern knüpfen! Vielleicht ist sogar der Traumberuf dabei und zwar vor Ort!

Vorteile für Firmen?

Ein unbürokratisches, innovatives „Tool“ zur Rekrutierung junger Fachkräfte vor Ort. Mit „ein paar Klicks“ kann sich ein Unternehmen auf www.job-rallye.de anmelden und Firmentage anbieten. Wann und wie viele Schüler/-innen an ihrem „Boxenstopp“ teilnehmen können, entscheiden die Firmen selbst. Auf Wunsch erhalten die Veranstalter Unterstützung von unseren „Karrierecoaches“, deren Einsatz sich bereits in der Pilotphase des GVO-Projektes „Connect“ bewährt hat. Somit greifen sie auf einen breiten Erfahrungsschatz zurück und helfen den Firmen bei der Planung und Gestaltung von spannenden „Boxenstopps“, die Jugendliche wirklich begeistern.

 


RÜCKBLICK: Projekt Connect

Zukunftsfähige Ausbildungsberufe?  Attraktive Arbeitgeber?
→Beides haben wir vor Ort!

———————————– ∗ ———————————–

GVO-Projekt / Ausschuss Aus- & Weiterbildung 
Pilotphase: 2015
———————————– ∗ ———————————–

Ausgangslage: Für kleine und mittlere Unternehmen ist es zunehmend schwerer, ihre Ausbildungsstellen zu besetzen. Die Ausbildungs-Abbrecherquoten sind auf dem Höchststand. Dennoch sind viele Schüler unversorgt.

Projektziel: Lokale Ausbildungsstellen mit größtem Bewerbermangel in den Fokus zu rücken und dem Fachkräftemangel praxisnah, unbürokratisch und zukunftsorientiert zu begegnen.

Zielgruppe: Schüler der Klassen 8 und 9 frühzeitig für Zukunftsberufe sensibilisieren und auf die Attraktivität der lokalen Wirtschaft hinweisen.

Projektinhalte: In enger Kooperation mit zwei teilnehmenden Schulen, der Bickeberg- und der Golden-Bühl- Schule, sowie attraktiven Ausbildungsunternehmen aus den Reihen der GVO-Mitglieder wurde ein praktikabler Programmablauf getestet. An zehn Nachmittagen erhielten die Jugendlichen „aus erster Hand – meist von der Geschäftsführung persönlich – einen sehr praxisorientierten und kurzweiligen Einblick in zehn verschiedene lokale Mangelberufe sowie das Ausbildungsunternehmen an sich. Zusätzlich gab es eine Ausstauschrunde mit den aktuellen Azubis. Konkrete Zukunftstipps und -perspektiven rundeten das Programm ab.

Federführung & Ansprechpartner

Federführung


Jasmin Biermann-Gäsler 

Bildungsmanagement Biermann
Hauptstelle Donaueschingen
Lehenstr. 25
78166 Donaueschingen
Telefon  0 77 1 / 89 65 99-50

Projektkoordination


 Melanie O’Reilly 

Bildungsmanagement Biermann
Hauptstelle Donaueschingen
Lehenstr. 25
78166 Donaueschingen
Telefon  0 77 1 / 89 65 99-50

Projektkoordination


Carsten Dörr

Gewerbeverband Oberzentrum e.V.
Albertistr. 2
78056 Villingen-Schwenningen
Telefon  0 77 20 / 955 679-11
cdoerr@gvo-vs.de

Connect-Projektteam – weitere

Christina Erchinger // Helmut Hechinger GmbH & Co. KG
Birgit Schuler // H. Waldmann GmbH & Co. KG
Christian Reith // Winkler Bildungszentrum GmbH
Sven Saile // Eller repro + druck GmbH
Ralf Schrödinger // Managementzentrum GmbH
Andreas Schulik // Schulik Management Beratung
Stefan Schulik // Schulik Management Beratung

Ausbildungsbetriebe & Ausbildungsberufe in der Pilotphase

Bürk-Kauffmann GmbH – Kaufmann/frau im Außenhandel
Eller repro+Druck GmbH – Medientechnologe/-in Druck
Fahrrad-Center-Singer – Kauffrau/mann im Einzelhandel
Fielmann – Augenoptiker/-in
Helmut Hechinger GmbH & Co. KG – Mechatroniker/in
Kopp Oberflächentechnik AG – Verfahrensmechaniker/in
Fritz Kübler – Kübler Group GmbH – Mechatroniker/in
Lack- und Karosseriezentrum Goldenbühl GmbH – Lackierer/-in Schwerpunkt KFZ Lackierer
Sport Müller – Kaufmann/frau im Einzelhandel
Neuberger GmbH – Kaufmann/frau für Groß- und Außenhandel
L. Schaible GmbH & Co. KG – Zerspanungsmechaniker/in
Porsche Zentrum Schwarzwald-Baar GmbH – Fachkraft für Lagerlogistik
Rieger GmbH – Verfahrensmechaniker/in
Waldmann Elektrotechnik GmbH & Co. KG – Elektroniker/in f. Gebäudetechnik
Malerwerkstätte S. Zimmermann – Maler- & Lackierer/-in

 

Projektimpressionen